Mittwoch, 9. Januar 2013

Gewinnspielwoche Bloggeburtstag - Tag #5

Draußen ist es wie seit Tagen schon wieder mal trüb und grau. 
Deshalb gibts hier heut was lustig buntes ;)

In dieser Runde könnt ihr folgendes Buch gewinnen:
"Ausgelacht" von Steffi von Wolff
Dieses Buch wurde einmal von mir gelesen und ist in einem sehr gutem, makelfreiem Zustand
HIER findet ihr meine Rezension zu dem Buch.

Kurzbeschreibung © by Rowohlt:
Britt soll 90 Tage lang auf einen Haufen bekloppter Tiere aufpassen, und das ausgerechnet in Bad Nauheim – kein Spaß, wenn man bekennende Tier-feindin und Provinzhasserin ist. Der Albtraum beginnt: mit verrückten Nachbarn, einem cholerischen Tierarzt und dem wohnsitzlosen Callboy Harald, der sich kurzerhand als Untermieter einschleicht. Wild und witzig! Schräg und skurril – es lebe die Provinz!

Wenn ihr in den Lostopf möchtet, verratet mir doch bitte:
 Was war Euer peinlichstes Erlebnis ? Und konntet Ihr selbst darüber lachen?

Teilnahmeschluss für dieses Gewinnspiel ist Freitag, der 11.01.2013 13:00  Uhr
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen. 
Beachtet bitte, dass der Gewinner ausschließlich hier auf dem Blog bekannt gegeben wird. Den Link zur Gewinnerbekanntgabe veröffentliche ich auch immer auf Twitter und meiner FB-Seite.
 
 
EDIT: Diese Gewinnspielrunde ist beendet, Gewinnerbekanntgabe erfolgt in Kürze.
 
 
 

Kommentare:

  1. Ich saß mit meiner besten Freundin hinten im Psyikraum im Unterricht und es war einfach totaaal langweilig. Da holte ich ein Notizbuch heraus - wo eigentlich nichts drinstand - und wir spielten Tick Tack Toe. Sah der Lehrer nach einigen Minuten und holte das Notizbuch, in dem Namen drinstanden die ich mir aufgeschrieben habe, so Namen halt damit ich ein paar parat habe falls ich mal ein Buch schreibe oder so. Keine Ahnung ^^ die laß er dann vor. Es war einfach nur peinlich da manche Namen ausgedacht waren und ziemlich... ähäm... unnormal waren.

    Was peinlicheres ist mir nicht passiert, mir ist nämlich eigentlich nie etwas peinlich ^^

    AntwortenLöschen
  2. Mein peinlichstes Erlebnis? Als ich mal Eislaufen war, da war ein Riesenloch im Eis, ich lauf rein, falle auf die Knie, rase in Richtung Bande, die gesamte Eishalle dreht sich in meine Richtung um und beobachtet meine rasante Fahrt. Ich merke, Gesicht + Bande, das wird nichts, mache also eine elegante Rückenverrenkung nach hinten, verrenke mir dadurch tatsächlich den Rücken und knalle nur mit den Knien gegen die Bande. Danach gabs Applaus, während ich - möglichst würdevoll, aber knallrot - in Richtung Ausgang geschlittert bin. Oh man... mein ehemaliger Karatelehrer war auch da. Nachdem ich dann drei Mal damit aussetzen durfte, meinte er hinterher zu mir: Das Alter, nicht wahr? Da kommen so Stunts nicht mehr gut...

    AntwortenLöschen
  3. Mein peinlichstes Erlebnis habe ich erfolgreich verdrängt, jedenfalls fällt mir gerade wirklich keins ein. Sehr peinlich war aber, als meine Schwaegerin bei uns zu Besuch war, zum Chaos nur "oje" sagte und sogleich anfing zu putzen. Gebügelt hat sie auch noch - samt meiner Unterwäsche vor ihrem Freund.

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm - peinlichstes Erlebnis? Fällt mir gerade nicht ein. Aber eines der peinlichsten Erlebnisse (wohl eher für meinen Mann) war, als unsere Tochter (damals im Kindergartenalter) zur Kassiererin im Discounter sagte, als diese das Bier über den Scanner zog: "Mein Papa ist ein alter Biersäufer!" - Papa fand es gar nicht witzig (wie steht man auch da, nach dieser Aussage!), ich schon...

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen