Montag, 7. Januar 2013

Gewinnspielwoche Bloggeburtstag - Tag #3

Und weiter gehts. ;)

Wie ich gestern bereits HIER berichtet habe, startet heut um 22:15 Uhr auf RTLII die Dokusoap :
"Die Hohlbeins - eine total fantastische Familie"

Aus diesem Anlass wurde mir vom Piper-Verlag freundlicherweise ein Buch zur Verfügung gestellt, welches ihr in dieser Gewinnspielrunde gewinnen könnt.

Es handelt sich um ein neues, noch in Folie verpacktes Exemplar von
Wolfgang Hohlbeins "Infinity - Der Turm"
Vielen Dank an den Piper-Verlag

Inhaltsbeschreibung © by Piper-Verlag:
In seinem Schatten entstehen Städte, so groß wie Kontinente: der Turm. Er ist allwissend, übermächtig und bedrohlich – sogar für Arion, die Herrscherin über all jene Geschöpfe, die im Turm Zuflucht gefunden haben. Denn von außen droht Gefahr: Die Rebellen um den ungestümen Clanführer Craiden versuchen, die Macht des Turms zu brechen – und damit auch Arions Herrschaft zu stürzen. Wird der Turm fallen und damit den ganzen Planeten in den Abgrund reißen?

Ich selbst hatte schon viele spannende Lesestunden mit Büchern von Wolfgang Hohlbein. Ich liebe die "Märchenmond-Reihe" und hab mich mit "Intruders" so richtig schön gegruselt. Neben noch so einigen anderen, die ich hier jetzt nicht alle aufzählen mag fand ich auch "Anubis" und "Krieg der Engel" absolut fesselnd.
"Infinity" steht schon lange auf meiner eigenen Wunschliste, aber ich kann ja leider nicht bei meiner eigenen Verlosung mitmachen, also hier Eure Chance. :)

Beantwortet mir einfach folgende Fragen als Kommentar.


Habt Ihr schon Bücher von Wolfgang Hohlbein gelesen ?
Welche(s) haben(hat) Euch am besten gefallen?


Teilnahmeschluss für dieses Gewinnspiel ist Mittwoch, der 9.01.2013 11:00  Uhr
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen.

edit:
Gewinnspiel beendet, Auslosung folgt in Kürze !


 

Kommentare:

  1. Hallo, also ich hatte mal eine totale "Hohlbein-Phase", jetzt habe ich schon länger nichts mehr gelesen. Am besten gefiel mir die "Templerinnen-Reihe", "Wolfsherz", "Das Druidentor" und "Dunkel"
    "Märchenmond" hab ich auch schon gelesen, allerdings eben nur das erste.
    Ja, ich sollte wirklich mal wieder etwas von Hohlbein lesen :-)
    LG Cat

    AntwortenLöschen
  2. Ich selbst habe recht wenig von Hohlbein gelesen, aber das Buch DREIZEHN gefiel mir wirklich sehr gut - auch durch die eher ungewöhnliche Schreibweise.

    Mein Mann hat hingegen die MÄRCHENMONDbände verschlungen und war davon begeistert.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die Märchenmond-Reihe von Wolfgang Hohlbein, habe aber auch gerne Raven gelesen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe noch nichts von ihm gelesen :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab alle drei bände der Märchenmond sag gelesen, die waren wirklich toll! :D
    Dreizehn und Efentanz fand ich auch toll ^^
    Wie schon gesagt, meine Mutter hat die bände alle zuhause *-*
    LG Anna (mal wieder) :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe schon Bücher von Wolfgang Hohlbein gelesen, ich habe ihn auch schon auf einem Event persönlich kennen lernen dürfen, ein sehr netter Autor!
    Die Bücher wären:
    "Märchenmond" und die "Enwor"-Saga (eine ganze Reihe mit mehreren Bänden), "Druidentor".
    "Infinity" kenne ich noch nicht und würde gerne in den Lostopf. Leser bin ich schon eine ganze Weile, auch ohne Google & Co. :-))

    LG KleinerVampir

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    Ich folge dir via Bloglovin (weil GFC was gegen dich hatte, warum auch immer - so gehts ja aber auch).

    Ich hab u.a. "Das Buch" von ihm gelesen und das beeindruckt mich immer wieder aufs Neue. Die Idee ist so... und die Umsetzung, wenn ich dran denke, bekomme ich Lust, es zu wieder zu lesen :D

    Liebe Grüße, Chimiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verplantes Ich: Ich möchte natürlich in den Lostopf :)

      Löschen
  8. Hab einiges von ihm gelesen, "Märchenmond" finde ich gerade noch so akzeptabel, der Rest von ihm ist nicht so mein Fall, weshalb ich auch aufgehört habe seine Bücher zu lesen. Ich gebe aber auch zu, dass Teile aus "Die Töchter des Drachen" sehr schön als Rollenspielelemente gepasst haben.

    AntwortenLöschen
  9. Bis jetzt habe ich noch nichts von Wolfgang Hohlbein gelesen. Aber wer weiss, vielleicht wird es ja jetzt was ^^

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Glückwunsch noch zum Bloggeburtstag =).
    Ich habe bisher noch nichts von Wolfgang Hohlbein gelesen. Aber neulich sah ich ein interessantes Interview und er war mir auf Anhieb sympathisch. Seit dem möchte ich unbedingt etwas von Ihm lesen und Infinity (was er in dem Interview auch vorgestellt hatte) klingt mit am spannensten.
    Viele Grüße,
    sternchenbuecher

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsch auch von mir.
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch kein einziges seiner Bücher gelesen habe (frag mich nicht, warum...)
    Glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe schon einige gelesen, aber bin mir nicht mehr sicher welche alle - Feuer war auf jeden Fall sehr, sehr gut oder Unheil =) Ich habe noch weitere 3 in meinem Regal stehen, die nur darauf warten, gelesen zu werden.

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  13. Hallo

    herzlichen Glückwunsch auch von mir :)

    Ich habe bisher noch nichts von ihm gelesen, würde das aber gerne mit diesem Buch nachholen :)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe bisher noch nichts von ihm gelesen, würde es aber gerne ändern. :)

    AntwortenLöschen
  15. Bisher noch nicht, aber ich hoffe, bald eines Lesen zu dürfen :D

    LG Chrisy

    P.S: Bitte benachrichtige mich im Gewinnfall hier: chrisi.rolle@t-online.de

    AntwortenLöschen
  16. Hohlbein ... dieser Name weckt Erinnerungen.

    In meinen Jugendtagen habe ich die Serie mit seiner Heike von Märchenmond bis hin zu Dreizehn regelrecht verschlungen, dazu nahm ich noch an etlichen seiner Ausflüge von der nordischen Mythologie bis in die griechische Antike teil.

    Mein erklärtes Lieblingsbuch des Autors bleibt allerding weiterhin "Hagen von Tronje", weil er den Mut aufbringt, die umjubelte Lichtgestalt Siegfried von Xanten in den Schatten zu stellen und die Nibelungensage aus ungewohnter Perspektive zu erzählen.

    Beste Grüße und herzlichen Glückwunsch auch von mir
    Wolfgang

    AntwortenLöschen