Dienstag, 20. November 2012

[Rezension] Die Wunschmaschine Im Zeichen der grünen Sonne

von Alexander Rothe

gebunden: 336 Seiten
Verlag:
Baumhaus
ISBN: 978-3833901539
empfohlen ab 10 Jahren
Kaufmöglichkeit
jede Menge Spannung, Spaß und Abenteuer für die ganze Familie

zum Inhalt:
Es sind Ferien und alle Kids fahren in den Urlaub. Alle? Nicht alle, denn Myriam, genannt Möhre, ihr Bruder Alex, Petra, genannt Pit und Tom müssen die Ferien leider daheim, bzw bei der Oma verbringen.
Doch gemeinsam entdecken sie eine Geheimtür, die sie ins Reich von Professor Aurelius Grünspan führt, der überdies genauso kauzig ist, wie sein Name.
Von ihm bekommen sie den Auftrag die 10 verschollenen Teile der Wunschmaschine zu suchen und damit beginnt ein Abenteuer der besonderen Art. ...
unsere Meinung:
Liebevoll gestaltete Charaktere von denen jeder sein ihm eigenes spezielles Merkmal hat, eine ordentliche Portion schräger Humor und ein flotter, leicht verständlicher und gut lesbarer Schreibstil machen dieses Buch von Beginn an zu einem besonderem Lesevergnügen.
Man taucht sofort in die Geschichte ein und geht gemeinsam Tom, Möhre, Alex und Pit auf ihre abenteuerliche, überaus spannende Reise, lernt Land und Leute kennen und hat dabei wirklich jede Menge Spaß.
Die Figuren haben uns ausnahmslos alle gut gefallen, ebenso die Geschichte, die sie erleben. Nicht nur die 4 Kids oder Professor Grünspan, der zwar scheinbar nicht alle Tassen im Schrank hat, sich aber dennoch als wahrer Freund erweist, sondern selbst die "bösen" Charaktere sind super gut gelungen. Alle hat man sofort deutlich vor Augen.
Die genialen Illustrationen im Comicstil sorgten zudem dafür, dass sich im Kopf immer klare Bilder des Geschehens abspielten
Wie die Kinder nach und nach ein richtig gutes Team werden und für einander einstehen ist toll beschrieben. Gemeinsam setzen sie selbst den bösartigen Kero-Sin außer Gefecht.
Was haben wir beim lesen dieses Buches gelacht.
Man merkt deutlich, dass der Autor sich ein Stück Kindheit im Herzen gut bewahrt hat.

Wir freuen uns auf weitere Abenteuer mit Tom, Möhre, Alex, Pit und natürlich Aurelius Grünspan.
Fazit:
Die Wunschmaschine ist ein Buch für alle, die fantasievolle Abenteuergeschichten lieben. Es ist durchweg unterhaltsam. Jung und Alt werden damit gleichsam ihren Spaß haben.
Dieses Buch bekommt von uns eine ganz klare Leseempfehlung!
5/5 Angelwings

Hier ein etwas merkwürdiges Interview zum Buch ;) Viel Spaß !

Mehr über Alexander Rothe erfahrt ihr hier.




Kommentare:

  1. Das, liebe Andrea, hört sich nach einem Goldstück im Jugendbuchregal an. Rutscht auf meiner Wunschliste ein ziemliches Stück nach oben.

    Liebe Grüße,
    Kora

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    schön, dass es doch noch Abenteuerbücher gibt. Nicht nur erste Liebe/Drogenprobleme usw.

    LG..starone..

    AntwortenLöschen
  3. Hi!

    Das Buch klingt wirklich interessant und amüsant ^^ das video ist auch gut xD

    LG, funne

    AntwortenLöschen