Montag, 31. Dezember 2012

Mein 2012 und ein großes Dankeschön

Dies ist der Rückblick auf mein Bloggerjahr 2012.

Für mich das erste Jahr des Bloggens überhaupt, denn am 6. Januar 2013 wird Angels Bücherecke ein Jahr alt. 
Anfangs hatte ich absolut keine Ahnung, was ich machen muss bzw. wie das alles funktioniert und bezweifelte ernsthaft, dass ich überhaupt durchhalte oder dass sich irgendwer für mein Geschreibsel interessiert. :)
Als dann die ersten Leser und Kommentare kamen und nach und nach mehr wurden, machte es mir immer mehr Spaß und ich möchte mein Blog nun nicht mehr missen. 

In diesem knappen Jahr habe ich jede Menge interessante Kontakte geknüpft, einiges dazu gelernt und unheimlich viele interessante Bücher entdeckt und an vielen tollen Leserunden teigenommen.
 
Mein SuB ist extrem gewachsen und endlich habe ich einen weiteren Bücherbilly bekommen, in dem jetzt sogar noch 2 Regalböden auf neue Bewohner warten :D Aber da auch meine Wunschliste in diesem Jahr um einiges länger geworden ist, sollten sich diese bald füllen.
Außerdem wurde mir für 2013 ein weiteres Bücherregal und ein bequemer Lesesessel in meiner eigenen Leseecke in Aussicht gestellt, da freu ich mich jetzt schon riesig drauf. 
Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen, die diesen Blog durch ihre Unterstützung erst zu dem gemacht haben, was er nun ist. Bei allen meinen Lesern, selbstverständlich auch denen, die nicht in der Statistik von GFC und Co auftauchen - ich weiß, dass ihr da seid ;) 

Ein herzliches Dankeschön geht auch an meine Blogpartnerin Iris, die mit mir in diesem Jahr bereits die erste Gemeinschaftsaktion durchgezogen hat. Ich hoffe, dass es 2013 weitere solcher Aktionen geben wird.

Außerdem gibts an dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön von mir an all die lieben Autoren und Verlagsmitarbeiter für die tolle Zusammenarbeit und die tatkräftige Unterstützung in Form von Informationen für meine Leser und mich und das Bereitstellen von Rezensionsexemplaren.
Angels Bücherecke wird auch 2013 online sein und mit vielen hoffentlich interessanten Beiträgen gefüllt werden. Es wird neben Rezensionen, Buchtrailern, Buchvorstellungen, etc. auch wieder Gewinnspiele, Mitmachaktionen u.v.a. geben.

Ab Mittwoch oder Donnerstag (je nachdem wie es bei mir zeitlich passt) startet meine Geburtstagswoche, bei der ihr jeden Tag etwas gewinnen könnt. Was verrate ich natürlich noch nicht, bleibt einfach schön neugierig ;)
Die Querbeetchallenge habe ich leider nicht ganz geschafft, da mir noch das historische Buch fehlt. Es bleibt somit bei dieser Challenge beim Stand von 5/6 Büchern.
Dafür waren die 17 Bücher für die Coversuchchallenge schon lange vor Ablauf der Zeit gelesen, also wenigstens ein Erfolg :)
Und da mir diese Challenge besonders viel Spaß gemacht hatte, werde ich auch 2013 wieder dabei mitmachen. 
Hier nun noch einige meiner Lesehighlights in 2012:
  • "Sieben Minuten nach Mitternacht"
  • "Der Märchenerzähler"
  • "Schatten des Dschungels"
  • "Pupurmond"
  • "Saeculum"
  • "Die Auserwählten in der Brandwüste"
  • "Schloss der Engel"
  • "Wassermanns Zorn"
  • "Abgeschnitten"
  • "Die Wunschmaschine" 
  • "Hypnose"
  • "Schattengrund"

Und jetzt als allerletzte Aktion in diesem Jahr wünsche ich Euch allen einen tollen Silvesterabend und einen
Grafik von gb-4you

Wir lesen uns hoffentlich alle im neuen Jahr wieder.



letzte Neuzgänge

Hallo meine Lieben,

heut möcht ich Euch noch ganz kurz meine letzten Neuzugänge für dieses Jahr vorstellen.
Immernoch im Buchtauschrausch zogen neu bei mir ein:

1. "Skin Deep - Nichts geht tiefer als die erste Liebe" von Laura Jarratt
© Cover und Kurzbeschreibung by Dressler Verlag

Und plötzlich ist nichts, wie es war.

Jenna ist 14, als sie bei einem Autounfall ihre Freundin Lindsay verliert und selbst schwerste Gesichtsverbrennungen erleidet. Von heute auf morgen ist sie eine Außenseiterin, die in der Schule und auf der Straße angestarrt wird. Auch der junge Ryan, der mit seiner Mutter von Stadt zu Stadt zieht, ist allein. Die beiden geben einander Halt und es entspinnt sich eine zarte erste Liebe. Doch dann wird Unfallfahrer Steve ermordet und Ryan gerät unter Verdacht.
Eine behutsame Liebesgeschichte mit Krimi-Elementen und Stoff zum Nachdenken über den Wert von Äußerlichkeiten und Freundschaft. 

2. "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter
© Cover und Inhaltsbeschreibung by FJB

Für alle Fans von ›House of Night‹: Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen.

In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …

Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Das 3. Buch hatte ich im letzten Neuzugängepost irgendwie vergessen, ;) deswegen stell ich es heut mit vor:
Für eine Leserunde bei Lovelybooks habe ich
"Dilmun" von Robin Gates bekommen.
© Cover und Inhaltsbeschreibung by Ueberreuter Verlag

Dilmun: ein Garten der Wunder, bewohnt von den Devas, die ihn mit ihrem Leben bewachen.
Gilgamesch: das geheime Forschungsprojekt eines Milliardärs, der über Leichen geht, um diesen Ort zu finden. Zwischen den Fronten: der Historiker Colin Rendall und seine Studentin Annika Talbach, erwählt von der Magie des Gartens. Der Kampf um Dilmun hat begonnen ...

Etwa die Hälfte dieses Buches hab ich bereits gelesen, bisher gefällt es mir recht gut. Leider werd ich es nicht mehr schaffen, es heut noch zu Ende zu lesen, obwohl ich mir das fest vorgenommen hatte. Gegen Ende des Jahresvergeht die Zeit immer noch viel schneller als sonst. ;D



Sonntag, 30. Dezember 2012

[Rezension ebook] Im Schatten des Mondlichts - Das Erbe

von J.J.Bidell
© Cover by Elke Becker
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 407 KB
ASIN: B009G96140
spannend - ideenreich - stimmig

zum Inhalt:
Dies ist der 3. Band der Trilogie um die Katzenmenschen.

Naomi, Roman und der kleine Kai sind beinahe eine glückliche Familie. Damit sich bei Vollmond in einen Panther zu verwandeln hat Naomi sich bereits abgefunden. Nur hat sie die Befürchtung, dass Kai später dieses Schicksal teilen muss. Auch die Angst vor Sammy und dem anderen Clan überschattet das Leben der kleinen Familie noch immer. Die drei ziehen zu Naomis Urgroßmutter Romina nach Barcelona, wo sich Naomi intensiv den Nachforschungen nach dem Ursprung ihres Clans und der Verwandlung widmet. ...
meine Meinung:
Trotz das nun schon einige Zeit verstrichen ist, seit ich Band 1 und 2 dieser Trilogie gelesen habe, hatte ich keinerlei Probleme wieder in die Handlung hineinzufinden. Sowohl das Geschehen, als auch die Figuren waren sofort wieder präsent.
Nachdem die Charaktere inzwischen ja schon gut bekannt sind, erfährt man nun endlich die Hintergründe des Werkatzendaseins, was sehr interessant gemacht ist.
Offene Fragen werden beantwortet, Mysterien durchleuchtet. Dem Leser werden faszinierende Orte dargeboten.

Irgendwie hätte ich ja erwartet, dass Naomi und Sammy früher aufeinander treffen.  Ich war immerzu gespannt, ob er nicht bald wieder auftaucht, eine neue Bösartigkeit in petto habend. Aber er tauchte erst relativ spät wieder in der Geschichte auf und seinen "Abgang"  fand ich dann zwar  etwas unspektakulär aber wirklich ideenreich.


Auch die Fantasyelemente an sich kamen mir persönlich auch in diesem Band wieder etwas zu knapp weg, für mich dürfte es ruhig ein wenig mehr sein. Dennoch rundet diese Geschichte die Trilogie wunderbar passend ab und ist als Abschluss dieser wirklich gut gelungen.  Die Story ist insgesamt sehr spannend , rundum schlüssig und zu den alt bekannten, weiterhin super liebenswerten Charakteren kommen noch interessante Neue hinzu.
Mehr möchte ich hier gar nicht schreiben, denn ich möchte nichts von der Handlung und deren Verlauf vorwegnehmen.
Allen, denen die Vorgängerbände schon gefallen haben, lege ich diesen Band als passendes, rundes Trilogie-Ende unbedingt ans Herz. Ihr werdet auch dies mögen. Allen Fans von Fantasy und insbesondere Gestaltwandlern empfehle ich die Reihe gern weiter.

Band 1: "Im Schatten des Mondlichts - Das Erwachen"
Band 2: "Im Schatten des Mondlichts - Die Fährte"
Band 3: "Im Schatten des Mondlichts - Das Erbe"  
Fazit:
Eine spannende, ideenreiche Geschichte mit liebenswerten Charakteren führt die Reihe zu einem würdigen, gut gelösten Abschluss.
4/5 Angelwings

Informationen zur Autorin und ihren Werken erhaltet ihr HIER.

Buchtrailer:
video





Donnerstag, 27. Dezember 2012

wichtelige Bescherung

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet alle schöne Weihnachtstage mit tollen Geschenken unter dem Baum ;)

Bei uns fand Weihnachten diesmal ganz entspannt im kleinsten Familienkreis statt. Also nur mein Mann, meine Kids, unser Hund Fluffy und ich.

Bereits einige vor Weihnachten bekam ich mein Wichtelpaket von der Weihnachtswichtelaktion der Wanderinsel. So sah es aus:


Ich hatte sogar die Erlaubnis das äußere Paket schon zu öffnen, da dort kleine "Wartezeitverkürzer" (leckere selbstgemachte Rumkugeln) drin waren. Der übrige Inhalt war selbstverständlich nochmal hübsch und gut verpackt und den durfte ich auch nicht vor Heiligabend anrühren.


Am 24.12. gabs dann aber kein Halten mehr, denn inzwischen war meine Neugier unbändig.
Und zum Vorschein kam folgendes:

 
- gleich 2 meiner Wunschlistenbücher
"Der Hinterhalt: Paranoia"von Trevor Shane und "Night Academy, Band 01" von Inara Scott, und der Lesezeichenkalender von Victoria Frances, den ich mir sehnlichst gewünscht hatte. :) Da hat sich die Warterei aber wirklich richtig gelohnt. 
Vielen lieben Dank an meine Wichtelmama. Ich hab mich riesig gefreut.




Montag, 24. Dezember 2012

Für Euch



Außerdem an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an all die lieben Weihnachtsgrußschreiber, die in den letzten Tagen mein Postfach gefüllt und mir damit große Freude bereitet haben :)


Sonntag, 23. Dezember 2012

Ab sofort ...

... könnt ihr Angels Bücherecke auch über "Blog-Connect" folgen.

Dort gibt es zwei Möglichkeiten sich einzuloggen, entweder mit Eurem Google- oder aber mit Eurem Facebook- Account. Eure Blogliste von GFC könnt ihr mit ein paar Klicks importieren.

Das Widget für Blog-Connect findet ihr in meiner Sidebar direkt unter GFC.




Einmal werden wir noch wach ...

... keine Angst ich sing jetzt nicht, ihr braucht Euch also nicht die Ohren zuhalten ;D

Ich wünsch Euch stattdessen einen wunderschönen 4. Advent zusammen mit Euren Lieben.
(Grafikquelle: www.clipart-kiste.de)

Freitag, 21. Dezember 2012

[Rezension ebook Novelle] Zwei Wünsche zu Weihnachten

von Roxann Hill

Format: Kindle
Dateigröße: 311 KB
ASIN: B00ALQCLR8
Kaufmöglichkeit


zum Inhalt:
In dieser weihnachtlichen Kurzgeschichte geht es um die Alleinerziehende Mutter Alexandra, die ihrer achtjährigen Tochter Nora trotz chronischer Geldknappheit ein schönes Weihnachtsfest bieten möchte. Um das zu bewerkstelligen geht sie unorthodoxe Wege und lernt dabei Mark kennen, den sie kurz darauf auf den Geburtstag seiner Großmutter begleiten muss. ...
meine Meinung:
Bereits das Cover strahlt weihnachtlich, romantische Stimmung aus. Die Gestaltung gefällt mir richt gut und passt so gut zur Geschichte.
Roxann Hill schreibt mit viel Humor und großer Hingabe. Diese Geschichte ist richtig berührend und hat mir sehr gut gefallen. Trotz der Kürze der Geschichte sind mir die Charaktere gleich ans Herz gewachsen, weil sie so super authentisch sind. Es hat Spaß gemacht, sie in dieser Geschichte zu begleiten.
Gern hätte ich noch weiter gelesen, aber leider war es viel zu schnell vorbei.
Fazit:
Eine wunderbare romantische Weihnachtsgeschichte, die zu Herzen geht. Für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben oder es gern wieder können möchten. 
5/5 Angelwings







Mittwoch, 19. Dezember 2012

[Rezension] Flügel der Dunkelheit

von Angela Planert
© Cover by Spielberg-Verlag
Taschenbuch: 348 Seiten
Verlag: Spielberg (erschienen September 2012)
ISBN: 978-3940609809

spannend, finster, ideenreich
 
zum Inhalt:
Die junge Chirurgin Liana wird nachts neuerdings von unerklärlichen grausamen Albträumen heimgesucht. Doch das ist nicht das einzig mysteriöse. Denn eines Nachts erhält sie von der Krankenschwester Bettina einen Anruf und wird gebeten dringend auf deren kleinen Sohn Veit aufzupassen, der an Anämie leidet und regelmäßige Transfusionen benötigt. Doch plötzlich verschwindet Bettina spurlos und der vermeintliche Kindsvater besteht darauf, dass Liana ihm Veit überlässt, was diese jedoch einem Instinkt folgend verweigert. Liana beginnt nach Bettina zu suchen und stößt dabei auf den von Rache getriebenen Traian. …

meine Meinung:
Dieses Buch beginnt schon gleich total fesselnd. Sofort war ich in der Geschichte mit ihrer düster angehauchten Atmosphäre gefangen. Die Story hebt sich auf jeden Fall von anderen Vampirgeschichten ab. Von der Grundidee fand ich sie richtig gut.
Die Autorin hat einen angenehmen, flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil. Ihre Umschreibungen wirkten sehr authentisch.
Die Protagonistin Liana hatte ich gleich deutlich vor meinem geistigen Auge. Sie ist ehrgeizig in ihrem Schaffen, sehr bodenständig und überaus rational. Was sich nicht beweisen lässt glaubt sie nicht. Sie kommt sehr sympathisch rüber.
Liana leidet an Albträumen, welche es ganz schön in sich haben. Nicht immer konnte ich sofort zuordnen, ob das was ich gerade lese nun wirklich passierte oder einer von Lianas Träumen ist. Die Frage nach dem Wieso und Warum erzeugte eine enorme Spannung, die auch die ganze Geschichte über anhielt.

Traian fand ich zunächst einigermaßen schräg. Er lebt komplett zurückgezogen, ist ein absoluter Einzelgänger. Einzig seine Fledermäuse duldet er in seiner Nähe. Victor, der nur versucht ihm zu helfen, stößt er ziemlich rüde von sich. Er sinnt nur nach Rache, den Grund dafür erfährt man allerdings erst später. Trotz dass Traian mit den Objekten seiner Rache alles andere als zimperlich umgeht, war er mir keinesfalls unsympathisch. Mir drängte sich die Frage nach dem Hintergrund seines Verhaltens auf.

Zwischendrin tauchten dann noch einige andere Charaktere auf, die ich nicht alle immer sofort zuordnen konnte, wodurch ich ab und an mal etwas verwirrt war. Später gelang es mir jedoch doch noch die Figuren einzuorden. Die klaren Beschreibungen der Autorin waren daran nicht unerheblich beteiligt.

Die Handlung selbst ist super spannend, durch und durch temporeich geschrieben und wartet immer mal wieder mit Überraschungen auf. Am Ende fügen sich die Teile zwar mit etwas ruckeln an einigen wenigen Stellen, aber dennoch gut in ein großes Ganzes. Die Auflösung hat mit gut gefallen. Die Handlung ist in sich zwar abgeschlossen, bietet meiner Meinung nach jedoch noch jede Menge Stoff für eine mögliche Fortsetzung, die es hoffentlich irgendwann geben wird.

Fazit:
Dieser Vampirroman hebt sich deutlich von seinesgleichen ab. Anfangs wusste ich nicht genau, in welches Genre ich das Buch einordnen soll. Für mich ist es letztendlich eine gelungene Mischung aus Urbanfantasy und Psychothriller. Flügel der Dunkelheit bekommt eine klare Leseempfehlung von mir.
4/5 Angelwings

Infos zur Autorin und ihren Büchern findet ihr HIER.



Neues im Bücherregal

Hallo !

Wie angekündigt möchte ich Euch gern die Neuzugänge der letzten Tage vorstellen.
Es kam doch wieder einiges zusammen, aber seht selbst:


 Ich beginne wie gewohnt von oben.

1. "Ein echter Schatz" von Janet Evanovich 
Stephanie Plum hat in ihrem Leben schon viele Fehler gemacht, aber Dickie Orr zu heiraten, war definitiv ihr größter. Nun soll sie im Auftrag des Ganovenjägers Ranger eine Wanze im Büro ihres Exgatten platzieren und gerät dabei prompt in einen handfesten Streit mit Dickie. Als der am nächsten Tag verschwunden ist und mit ihm 40 Millionen Dollar, fällt der Verdacht natürlich auf Stephanie. Da hilft nur die Flucht nach vorn, denkt sich Stephanie, aber so einfach ist das nun auch wieder nicht …
Beschreibung und Cover © by Goldmann Verlag

Dieses Buch habe ich bei der Adventskalenderverlosung von Steffi gewonnen. Besonders witzig find ich, dass sich in dem Buch ein kleines Daumenkino mit dem putzigen Hamster verbirgt.
Vielen Dank an die Glücksfee :)


2. "Über uns Stille" von Morton Rhue

Die Angst vor einem Atomkrieg wächst. Scotts Vater hat einen Bunker im Garten bauen lassen. Seitdem stellt Scott sich quälende Fragen: Wird er es rechtzeitig in den Bunker schaffen, wenn der Krieg kommt? Und was, wenn dort kein Platz mehr für ihn ist, weil die Nachbarn schneller waren? Wie lange muss man eigentlich in so einem Bunker bleiben? Hätten sie überhaupt eine Chance zu überleben, wenn draußen alles verseucht wäre? 
Beschreibung und Cover © by Ravensburger





3. - 5.
"Scheiß Liebe" von Anja Kömmerling und Thomas Brinx
"Wenn ich bleibe" von Gayle Forman
"Evernight" von Claudia Gray
Diese 3 Bücher stammen aus einem Jugendbuchwanderpaket von Lovelybooks. Zusammen mit einem witzigen MUH-Lesezeichen und der Trinkschokolade am Löffel wollten sie bei mir bleiben ;)

Gestern und heut kam noch je ein Tauschbuch bei mir an.


1. "Untot - Lauf, solange Du noch kannst" von Kirsty McKay

Auf keinen Fall wird sie aus diesem Bus aussteigen. Bobby hasst ihre neuen Mitschüler und der Skiausflug war die totale Vollkatastrophe. Da wartet sie lieber mit Bad Boy Smitty bis die anderen aus dem Café zurückkommen. Aber die anderen kommen nicht. Die anderen sind tot. Schöne Scheiße! Sie müssen hier weg und zwar schnell. Denn plötzlich kommen die Toten auf sie zu und sie sehen verdammt hungrig aus ...
Beschreibung und Cover © by Carlsen





2. "Retrum" von Francesc Miralles

Nach dem Tod seines Zwillingsbruders ist Christian zum Einzelgänger geworden. Am liebsten verbringt er seine Zeit auf dem Friedhof. So lernt er Alexia, Robert und Lorena kennen. Sie nennen sich Retrum und übernachten regelmäßig auf Friedhöfen, um mit Toten in Kontakt zu treten. Christian ist von Alexia völlig fasziniert und schließt sich der Clique an. Doch er weiß nicht, dass er damit das Tor zu einer Welt voller dunkler Schatten und düsterer Offenbarungen öffnet. Denn was als Spaß beginnt, wird zur tödlichen Gefahr.
Beschreibung und Cover © by Loewe



So das wars erst einmal wieder, eigentlich warte ich noch auf andere Tauschbücher, aber die Post hat dieser Tage soviel mit der Weihnachtspostflut zu tun, da wird es wohl noch etwas dauern.

Und nicht vergessen: Heiligabend ist auch dieses Jahr schon am 24. Dezember ;) Also wer noch nicht alle Geschenke beisammen hat, sollte sich sputen.




Montag, 17. Dezember 2012

[Rezension] Schattengrund

Schattengrund
von Elisabeth Herrmann
© Cover by cbt
broschiert: 416 Seiten
ISBN: 978-3570161265
Verlag: cbt (erschienen 12.11.2012)

tiefsinnig - beklemmend - hochspannend

zum Inhalt:
Die 17jährige Nico erbt von ihrer Großtante Kiana einen Stein, einen Besen und eine halbe Postkarte. Als Nico entgegen dem Rat ihrer Eltern die 3 Erbstücke annimmt, erfährt sie, dass dies nur ein Test war, der zum eigentlichen Erbe, dem Haus Schattengrund in einem verschlafenen Dörfchen im Harz führt.
Das Haus bekommt Nico allerdings erst, wenn sie 3 Rätsel löst. ihre Eltern lehnen in ihrem Namen das Erbe ab und da Nico noch nicht 18 ist, kann sie nichts dagegen tun. Dennoch bricht sie nach Siebenlehen auf um Sich das Haus anzuschauen und herauszufinden, was es mit den Rätseln auf sich hat ....
meine Meinung:
Nico wird in dem kleinen Dorf nicht gerade Willkommen geheißen, beim Bäcker will man ihr nicht einmal ein Brot verkaufen. Am liebsten sähe man es in Siebenlehen, dass Nico schleunigst wieder verschwindet und die Vergangenheit weiter ruhen läßt. Ich musste unbedingt wissen, warum Nico von den Dorfbewohnern so abweisend behandelt wird. Als Nico 6 war, ist etwas schlimmes geschehen, woran alle Nico die Schuld geben. Was, das bleibt vorerst ein großes Rätsel und das macht es so richtig spannend.
Erst später erfährt man überhaupt, was dahintersteckt, aber immer nur häppchenweise. Bis dahin geschehen noch so einige merkwürdige Dinge. Und die Stimmung wird immer finsterer und bedrückender.
Die kurzen Kapitel und die vielen Fragen die sich dem Leser stellen, sorgen dafür, dass es so richtig schwer fällt das Buch mal beiseite zu legen. Dadurch ist es schnell gelesen.
Die Story ist sehr intensiv und tiefgehend, die Charaktere vielschichtig und sehr authentisch. Nico ist ein wirklich erstaunliches Mädchen. Ihr Mut und ihre Hartnäckigkeit haben mir gut gefallen. Für mich war ihr handeln absolut nachvollziehbar. Aber auch das ablehnende Verhalten der Dorfbewohner auf Nicos auftauchen und Leons Reaktion als sie beide der Ursache endlich auf die Spur kommen sind verständlich und nachvollziehbar, umso mehr wenn man die gesamte Geschichte dann kennt.

Der temporeiche Schreibstil mit der lockeren aber dennoch nicht allzu jugendlichen Sprache gefällt mir sehr gut. Dieses Buch bietet alles, was ein guter Thriller braucht.
Fazit:
Sympathische, authentische Charaktere, eine geheimnisvolle, durchweg spannende realitätsnahe Handlung kombiniert mit einem temporeichen und flüssigen Schreibstil machen diesen tiefgründigen Jugend-Thriller zu einer absoluten Leseempfehlung nicht nur für Jugendliche.
5/5 Angelwings

Infos zur Autorin und weiteren Büchern gibt es hier .


Vielen Dank an Blogg Dein Buch und cbt




Sonntag, 16. Dezember 2012

Geblubber zum 3. Advent

Hallo ihr Lieben,

erstmal sorry - ich weiß, es ist hier auf dem Blog zur Zeit arg ruhig. Bedingt durch Kindergeburtstags- und Weihnachtsvorbereitungen hab ich momentan einiges um die Ohren und wurde noch dazu von einer fiesen Bande Erkältungsviren heimgesucht, die mir grad arg zusetzen. :( Wer von Euch selbst Kids hat, wird wissen, dass man als Mama trotzdem nicht wirklich zum ausruhen kommt. Daher fehlt mir grad etwas der Elan zum Bloggen und mit dem Lesen gehts auch nur schleppend, weil ich mich kaum auf die Bücher konzentrieren kann.

Es sind in den letzten Tagen wieder einige Bücher in mein Regal eingezogen, die ich Euch in der kommenden Woche vorstellen werde. 
Ein Weihnachtswichtelpaket hab ich bekommen und nun zähl ich die Tage, bis ich es auspacken darf. Jeden Tag schaut es mich verlockend an, mit bettelndem Blick und sagt: "Pack mich doch endlich aus", aber ich ignorier es tapfer ;D Zum Glück ists nimmer allzu lange bis Weihnachten.
Die 3 noch ausstehenden Rezis sind bereits in Arbeit, ich hab sie hoffentlich bis Ende nächster Woche endlich online.

Heut wünsche ich Euch und Euren Lieben einen wunderschönen, ruhigen und besinnlichen 3.Advent.
(Grafikquelle: www.clipart-kiste.de)

Bis bald 

 

Mittwoch, 12. Dezember 2012

[Rezension] Hypnose

von Sina Beerwald
© Cover by Heyne
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne (erschienen 13.08.2012)
 
ISBN: 978-3453436367
Kaufmöglichkeit
verwirrend und hochspannend

zum Inhalt:
Inka Mayer gibt eine Party für ihre Freunde, kurz darauf wird einer von ihnen ermordet und seine Verlobte gesteht die Tat. Da die beiden bis eben noch Pläne für die Zukunft schmiedeten kann Inka dem Geständnis ihrer Freundin nicht so recht glauben und ihr journalistischer Spürsinn erwacht. Inka hat zudem auch noch einen privaten Schicksalsschlag zu verarbeiten, was sie mit Hilfe einer Hypnosetherapie zu bewerkstelligen versucht.
Diese bringt nach und nach Erinnerungen zu Tage, die nicht zu dem vergangenen Geschehen zu passen scheinen.
Was geschah wirklich? ...
meine Meinung:
Das Thema Hypnose war für mich Neuland, denn ich persönlich steh so etwas shon immer skeptisch gegenüber.
Der Titel des Buches ist allerdings Programm, denn wie hypnotisiert war ich von dem Buch. Es zog mich bereits vom Prolog an dermaßen fest in seinen Bann, dass ich sogar auf meinen mir sonst eigentlich sehr wichtigen Nachtschlaf verzichtet hab, weil ich es einfach nicht weglegen konnte. Ich war die ganze Zeit am mitraten, was denn nun gerade echt ist, was geschah oder was geschehen wird. Dabei verfolgte ich viele Spuren, nur die richtige war nicht dabei, denn in Hypnose gelingt es der Autorin nahezu perfekt, den Leser an der Nase herum zu führen. Zwischendurch war meine Verwirrung so groß, dass ich keinem einzigen Charakter im Buch mehr über den Weg getraut habe. Nur an einen einzigen habe ich die ganze Zeit über geglaubt, und war am Ende auch sehr erleichtert, dass ich mich in diesem nicht getäuscht hatte. Ich hatte so einige Theorien zum Ablauf der Handlung, aber auf die endgültige Auflösung wär ich nie gekommen.
Überaus spannend und extrem temporeich wird die Story erzählt- Die Spannung flaute an keiner Stelle auch nur gering ab. Ich flog nur so durch die Seiten und war ruckzuck am Ende, welches dann mit einigem Überraschungen aufwartete.

Dies war Sina Beerwalds erster Ausflug ins Genre Thriller und ich hoffe sehr, dass es nicht ihr letzter war. Ihre Art zu Schreiben hat mir sehr gut gefallen., rasant und fesselnd. Mit den Charakteren konnte ich mich nicht wirklich identifizieren, aber das war bei diesem Buch für mich auch gar nicht notwendig.
Fazit:
Ein richtig guter Thriller, der es einem sehr schwer macht das Buch aus der Hand zu legen, ehe man es ausgelesen hat. Hochspannung pur - eine unbedingte Leseempfehlung !
5/5 Angelwings

Der Trailer zum Buch:
Infos zur Autorin gibt es hier.