Montag, 16. Januar 2012

[Rezension] Ich. Darf. Nicht. Schlafen.




Wirklich ein Thriller ???

zum Inhalt:

Immer wenn Christine morgens aufwacht, kommt ihr alles fremd vor. Sie kann sich an nichts erinnern, sie weiß nicht, wer der Fremde neben ihr im Bett ist. Es ist  als ob ihr Gedächtnisspeicher jeden Abend mit dem Einschlafen gelöscht wird.
Eines Tages fällt ihr ein Tagebuch in die Hände, ihr eigenes Tagebuch. Hilft ihr das zu erfahren, was passiert ist? ...


meine Meinung:

Das Buch wird als Thriller dargeboten, doch
anfangs war ich schon etwas frustriert, da ich trotz der weit verbreiteten positiven Meinungen zu dem Buch so überhaupt nicht in die Geschichte finden konnte.
Die ersten 100 Seiten zogen sich für mich unheimlich endlos in die Länge und ich war am verzweifeln, fragte mich immerzu, wo denn die viel gepriesene Spannung bleibt. Ich kam nie über ein paar Seiten am Stück hinaus, dann musste ich es beiseite legen. Zu Beginn gibt es öfter Wiederholungen. Diese begannen mir mit der Zeit leicht auf die Nerven zu gehen. Zum Glück wurden die Wiederholungen aber dann nach und nach etwas verkürzt, die Geschehnisse wurden knapper und kompakter zusammengefasst.
In Schwung kam das Geschehen dennoch nur mäßig.
Trotzdem es mir immer noch an Spannung fehlte, konnte ich mich allerdings auch nicht durchringen, das Buch erstmal gegen anderen Lesestoff zu tauschen. Irgend etwas, was ich nicht beschreiben kann, ließ mich an dem Buch dranbleiben und nun, da ich es zu Ende gelesen hab, bin ich froh darüber.
In etwa kurz nach der Hälfte des Buches war ich nämlich dann doch vollends in der Geschichte angekommen. Die letzten 100 Seiten hab ich sogar in Eiltempo regelrecht verschlungen, denn die waren wirklich richtig spannend.

Fazit:

Wem es gelingt über den schwächelnden Anfang hinaus durchzuhalten, der wird mit einer interessanten, berührenden Geschichte mit spannendem Schlussteil belohnt.
Da es so sehr lange dauert, bis die Story Fahrt aufnimmt, vergebe ich 3 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Hallo Angel,

    zufällig habe ich mir genau dieses Buch aus der Bücherei geholt. Nach deinem Fazit bin ich schon gespannt drauf. :)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,

    ich hoffe du findest schneller rein als ich.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen