Montag, 25. März 2013

[Rezension ebook] Näher als Du ahnst

von Kris Benedikt

Format: Kindle
Dateigröße: 664 KB
erschienen März 2013
ASIN: B00BQVAF4S

zum Inhalt:
Bereits als Kind hat April eineVision von einem brennenden Auto. Aus diesem Grund fährt ihre Mutter auch an diesem Tag mit April nicht mit zur Großmutter. Vater und Bruder hingegen verunglückten unterwegs.
Auch im Erwachsenenalter hat April weiter Visionen vom Tod anderer Menschen. Sie beschließt sich der Polizei anzuvertrauen. ...
meine Meinung:
Schon das Cover ist in meinen Augen ein richtiger Hingucker. Bei einer Druckausgabe wäre allein dies für mich schon ein Grund nach dem Buch zu greifen.
Die Story strahlt eine ganz besondere, spannend-schaurige Atmosphäre aus und sorgt an einigen Stellen für ein angenehmes Gänsehautgefühl.
Zudem wimmelt es nur so von tollen Charakteren. Jeder für sich ist sehr gut herausgearbeitet, hat seine Eigenart und war für mich beim lesen total klar vorstellbar. Ich konnte mich gut in die Figuren hineinversetzen, weil sie so wunderbar authentisch wirken. April gibt sich eher unscheinbar, obwohl sie das eigentlich nicht nötig hat. Sie lebt eher zurückgezogen, denn sie hat Visionen davon, wie Menschen, die ihr nahe stehen sterben, dabei spürt sie sogar, was diese während des Sterbens empfinden. Folglich scheut sie sich davor Bindungen einzugehen, was absolut nachvollziehbar ist. Stattdessen führt sie selbst als erwachsene Frau noch Monologe mit ihrem Plüschbunny. In der Hoffnung künftige Tode verhindern zu können, beschliesst sie sich endlich der Polizei anzuvertrauen, was aus einleuchtenden Gründen gar nicht so einfach ist.
April ist eine äußerst liebenswerte, sympathische Protagonistin, ich habe sie sofort sehr gemocht und immer richtiggehend mit ihr mitgefühlt.
Imogen, Aprils Mutter ist ziemlich schräg drauf und irgendwie total überdreht, aber dennoch ist sie immer für ihre Tochter da, auch wenn es anfangs nicht so scheint.
Auch Detective Inspector Rick London ist ein überaus sympathischer Charakter. Er ist der einzige Polizist, der nicht an Aprils Schilderungen zweifelt und ihr zur Seite steht. Ebenso Miguel, Aprils neuer Arbeitskollege - er ist total nett, behandelt April mit Respekt und nimmt sie und ihre Visionen ernst.

Ein ganz besonderer Knaller in meinen Augen sind  Ricks Tante und dazu noch Miguels Kater Blue. Den möchte man ganz gewiss nicht zum Feind haben.

Die Geschichte ist auf jeden Fall etwas ungewöhnlich, aber richtig gut. Sie hat mich von Beginn an fest gepackt. Ich habe dieses ebook in Rekordzeit verschlungen, denn aufgrund der hohen Spannung und der dichten Atmosphäre war es mir unmöglich, meinen Kindle beiseite zu legen.

Fazit:
"Näher als Du ahnst" ist ein richtiges Leseerlebnis. Es ist der Auftakt zu einer vielversprechenden, überaus fesselnden Reihe und macht auf jeden Fall Lust auf mehr.
5/5 Angelwings






Kommentare:

  1. Huhu,

    jaaa ich stimmte dir ja völlig zu, das Cover würde meine Hand auch dazu zwingen es in die Hand zu nehmen. Auch der Inhalt hätte mich dazu gedrängt es auch aus dem Geschäft zu tragen.

    Schöne Rezension ^^

    Liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da bekomme i c h ja gleich eine Gänsehaut bei dieser umwerfenden Rezension. Super, toll, die edition tingeltangel fühlt sich geehrt und verstanden und verspricht, die Spannung in den nächsten Bänden zu halten. Vielen Dank, Andrea, für dieses Feedback! Schöne Grüße, Thomas "Chapeau"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin unheimlich gespannt auf ein 2. Band und hoffe, dass er genauso gut wird :)

      LG Andrea

      Löschen
  3. Aha, hier gibt es auch ein paar Augenkäufer!Hihi..

    LG..starone

    AntwortenLöschen