Donnerstag, 21. November 2013

[Gastbeitrag von Carolin] Sind eBooks wirklich so bescheuert?

Hallo ihr Lieben,

heut gibt es nun, wie bereits vor einigen Tagen angekündigt, einen Gastbeitrag. Den Anfang macht Carolin mit einem interessanten Artikel zum Thema eBooks. Aber zuvor dürft ihr Carolin und ihren Blog kurz kennenlernen. Sie stellt sich Euch im folgenden kurz selbst vor. Über das Bild und den Link im Text gelangt ihr auf Caro`s Blog. Besucht sie doch einfach mal dort.



Über mich und meinen Blog:

http://carolingrotjahn.wordpress.com

Ich heiße Carolin, bin 19 Jahre alt und buchverrückt :) Ich tauche am liebsten in Geschichten voller Magie und magischer Wesen ab, lasse mich aber auch von komplett anderen Genres entführen, wenn mich ein Klappentext in die Geschichte reinzieht.
So mit 13 Jahren hatte ich die Nase voll, dass in den Büchern immer die „falschen“ Leute gestorben sind - zum Beispiel Professor Dumbledore in Harry Potter - und habe deswegen angefangen, eigene Geschichten zu schreiben.
Mein Autorenblog http://carolingrotjahn.wordpress.com dreht sich um meine Werke und mich. Ich erzähle zum Beispiel von meinen Geschichten und Veröffentlichungen, gebe Schreibtipps und empfehle andere Blogs, die mit dem Schreiben zu tun haben.

Sind eBooks wirklich so bescheuert?

Zuerst müsst ihr wissen, dass ich eine totale Leseratte bin. Ein Tag ohne Schmökern ist echt ein verlorener Tag und ich sehe zu, dass ich immer ein Buch dabei habe, wenn ich unterwegs bin.
Aber ich brauche gedruckte Bücher mit Buchrücken zum Drüberstreichen und raschelnden Seiten, in die man leichte Eselsohren knicken kann - es ist einfach dieses besondere Feeling, etwas Handfestes zu haben, mit dem ich abends ins Bett kriechen und in eine andere Welt abtauchen kann.

Mit eBooks hatte ich lange nichts am Hut. Ich war die totale Skeptikerin und habe sie verdammt, weil ich das Gefühl hatte, dass sie mein geliebtes gedrucktes Buch vom Markt verdrängen wollen.
„Nie wirst du so ein Ding lesen“, habe ich mir geschworen.
Tja, Pustekuchen. Hat nicht so gaaanz funktioniert dieser Schwur :)
Nachdem so viele Leute von den eBooks begeistert waren, wollte ich irgendwann einfach wissen, was an den eBooks so toll sein soll. Deshalb habe ich mir eine App aufs Smartphone gezogen, mit der ich eBooks auf dem Handy lesen kann.

Mein erstaunliches (und mich selbst überraschendes) Fazit: So schlimm sind die eBooks gar nicht :D
Wenn ich unterwegs bin, kann ich jederzeit in eBooks lesen, weil ich mein Handy sowieso immer dabei habe. Dann langweile ich mich in Pausen auch nicht, wenn ich am Morgen verpennt wie meistens vergessen habe, mir ein richtiges Buch einzupacken :)
Außerdem ist es prima, XXL-Leseproben von Büchern lesen zu können, die oft nur als eBook-Version angeboten werden - so kann ich erst mal abchecken, ob mir die Geschichte überhaupt gefällt, bevor ich das gedruckte Buch kaufe.

Doch auch, wenn ich eBooks jetzt nicht mehr verfluche und kostenlose Leseproben auf meinem Smartphone habe, laufen die eBooks dem gedruckten Buch auf keinen Fall den Rang ab.
Sie können nicht die wunderschönen Stunden ersetzen, die ich mit einem handfesten Buch im Bett, in der Uni und im Schneidersitz auf dem Weg vor meinem Wohnheim verbringe :)


So ich hoffe Euch hat Carolins Artikel gefallen, über ein kleines Feedback freuen wir uns natürlich.
Von mir ein ganz liebes Dankeschön an Caro.








Kommentare:

  1. So ging es uns sicher allen zuerst. Auf gar keinen Fall eBooks...Und dann findet man sie gar nicht soooo schlecht..Mir ist es inzwischen egal, ob ich ein Buch gedruckt oder als eBook lese..Gefällt mir beides gleich gut.L.G. Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annette, da hab ich eine Frage: Wie entscheidest du dann, ob du ein bestimmtes Buch in der gedruckten Version oder als eBook liest? :)
      Liebe Grüße
      Caro

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    ja, dass Ebook auch lange Zeit für mich ein "unbekanntes Wesen" , aber man muss als Leserin da einfach auch etwas mit der Zeit gehen so müsste ich mal was ausdrücken.

    Ich liebe gedruckte Bücher, das Rascheln der Seiten, der Geruch eines neuen oder alten Buches...ach....

    Aber viele Autoren bringen aus Kostengründen und weil man nie weiß, ob eine Geschichte auch beim Leser ankommt. Ihre Werke erst einmal auf dem Ebook heraus. Und wenn man da manche Bücher einfach nicht gerne verpassen möchte, sollte man halt etweder am PC oder zumindest einen Reader sich kaufen.

    So das wäre meine Meinung zu diesem interessanten Thema.

    Also normale Leserin kommt man einfach nicht mehr am Ebook vorbei und ab und zu ein Ebook kann auch nicht schaden...oder hihi...

    Trotzdem hoffe ich, dass die Verlage auch weiterhin gedruckte Bücher auf den Markt bringen werden!
    LG..Karin

    AntwortenLöschen
  3. Ich selbst kenn das auch zu gut. Ebooks habe ich lange Zeit boykottiert, aber gerade wenn man unterwegs ist, sind sie nunmal unheimlich praktisch, daher konnte ich mich ihnen dann doch nicht ganz verwehren. Inzwischen lese ich beinah genauso oft ebooks wie Printbücher, dennoch werden meine gedruckten Lieblinge nie ihren Wert für mich verlieren. Ich liebe einfach das Geräusch der Seiten beim Blättern, den Geruch von Büchern und das Gefühl sie in den Händen zu halten. Wenn mir ein Buch, was ich als ebook gelesen hab, besonders gut gefiel, kaufe ich es mir dann oft noch als Printausgabe, insbesondere wenn es ein hübsches Cover hat ;).

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,

    da liegen wir ja fast auf der gleichen Wellenlänge, nur ich lese unterwegs gar nicht, denn ich habe nur Kurzstrecken zu bewältigen.

    Bei mir ist es einfach das Problem..an manche Bücher kommt man als nur übers Ebook heran und deshalb habe ich mir einen Reader angeschafft.

    Aber sonst "Daumen hoch " für die Sympatiebekundung zum Buch.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe gedruckte Bücher und ich liebe meinen E-Book-Reader. Ich kann nicht erklären, wie ich
    entscheide, welches Buch ich als E-Book kaufe und welche als Printausgabe. Aber einige Bucher gehören einfach in mein Regal. Den Reader habe ich immer in meiner Tasche.

    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und guten Morgen, Andrea

    wünsche Dir ein schönes Wochenende und einen schönen Start in die Adventszeit.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Andrea,

    ich wünsche Dir einen guten Start in die Adventszeit.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen